Matratzentopper für Seitenschläfer

Matrat­zen­top­per für Sei­ten­schlä­fer — so triffst Du die rich­ti­ge Wahl

Du schläfst meis­tens oder immer auf der Sei­te und bist auf der Suche nach einem geeig­ne­ten Matrat­zen­top­per für Sei­ten­schlä­fer? Du weißt aber nicht, auf wel­che Punk­te Du dabei ach­ten soll­test? Dann bist Du hier genau rich­tig. In die­sem Arti­kel erfährst Du, ob Matrat­zen­top­per auch für Sei­ten­schlä­fer geeig­net sind und was Du bei der Aus­wahl Dei­nes Matrat­zen­top­pers in Erwä­gung zie­hen solltest.

Wozu brauchst Du über­haupt einen Matratzentopper?

Vie­le Men­schen nut­zen Matrat­zen­top­per, um ihr Bett gemüt­li­cher zu machen. Das bedeu­tet bei den meis­ten Men­schen, dass sie es wei­cher und kusche­li­ger haben möch­ten. Ein Matrat­zen­top­per kann aber noch wei­te­re Funk­tio­nen erfül­len. So gibt es unter­schied­li­che Matrat­zetop­per, dazu zäh­len die Folgenden:

  • Kalt­schaum­top­per
  • Vis­co­schaum­top­per
  • Gel­schaum­top­per

Die Matrat­zen­top­per kön­nen dabei nicht nur zur Erhö­hung des Lie­ge­kom­forts die­nen. Sie kön­nen außer­dem zur Hygie­ne bei­tra­gen, indem sie die Matrat­ze schüt­zen. Außer­dem kön­nen sie bei einem Dop­pel­bett mit zwei Matrat­zen die unge­müt­li­che Lücke zwi­schen den bei­den Matrat­zen über­de­cken. Je nach Art des Matrat­zen­top­pers kann er außer­dem für eine wär­me­re oder küh­le­re Schlaf­um­ge­bung sor­gen: Ein Vis­co­schaum­top­per eig­net sich, wenn Du nachts eher frierst. Der Kalt­schaum­top­per ist beson­ders für Men­schen geeig­net, die ger­ne kühl lie­gen. Bei Rücken­schmer­zen bie­tet sich ein Gel­schaum­top­per an.

Wel­cher Matrat­zen­top­per eig­net sich für Seitenschläfer?

Die Wahl des Matrat­zen­top­pers ist von vie­len Fak­to­ren abhän­gig. Dazu gehö­ren Dei­ne Schlaf­po­si­ti­on, Dei­ne Matrat­ze und auch die oben genann­ten Fak­to­ren. Mehr dazu, wel­che Matrat­ze sich für Dich eig­net, fin­dest Du in unse­rem Arti­kel zum The­ma.

Meh­re­re Stu­di­en haben gezeigt, dass sich zum Schla­fen ein Unter­grund eig­net, der von den Stu­di­en­teil­neh­mern als mit­tel­fest wahr­ge­nom­men wird. Die­je­ni­gen Teil­neh­mer, die auf einem mit­tel­fes­ten Bett schlie­fen, hat­ten dadurch sel­te­ner Rücken­pro­ble­me. Natür­lich spielt hier­bei nicht nur Dei­ne Matrat­ze, son­dern auch Dein Lat­ten­rost und ein even­tu­ell vor­han­de­ner Matrat­zen­top­per eine Rol­le. Um einen Matrat­zen­top­per mit dem rich­ti­gen Här­te­grad aus­zu­wäh­len, soll­test Du ihn also idea­ler­wei­se auf Dei­nem eige­nen Bett aus­tes­ten. Nur so fin­dest Du her­aus, ob sich die Fes­tig­keit für Dich eignet.

Wenn Du auf der Sei­te schläfst, ist es wich­tig, dass Dei­ne Wir­bel­säu­le in einer natür­li­chen Posi­ti­on liegt. Das bedeu­tet, dass ins­be­son­de­re die tiefs­ten Punk­te Dei­nes Kör­pers nicht zu stark und nicht zu wenig ein­sin­ken soll­ten. Beim Tes­ten des Matrat­zen­top­pers lohnt es sich also, wenn Du beson­ders auf Dei­ne Schul­ter und Dei­ne Hüf­te achtest.

Der Här­te­grad des idea­len Matrat­zen­top­pers für Sei­ten­schlä­fer ist also von vie­len Fak­to­ren abhän­gig. Dazu zäh­len Bett, Lat­ten­rost, Matrat­ze und auch Dein Kör­per­ge­wicht. Wel­cher Matrat­zen­top­per für Dich per­fekt ist, lässt sich schluss­end­lich nur durch Pro­be lie­gen herausfinden.

Sind Matrat­zen­top­per hygienisch?

Die meis­ten Matrat­zen­top­per soll­test Du, ähn­lich wie Dei­ne Matrat­ze, regel­mä­ßig aus­lüf­ten. Ins­be­son­de­re direkt nach dem Kauf lohnt sich das Lüf­ten, um unan­ge­neh­me, che­mi­sche Gerü­che los­zu­wer­den. Meis­tens haben die Matrat­zen­top­per einen abnehm­ba­ren Bezug. Im Gegen­satz zur Matrat­ze las­sen sie sich dadurch gut rei­ni­gen. Ein­fach den Bezug waschen, den Toper wäh­rend­des­sen aus­lüf­ten und even­tu­ell für ein bis zwei Tage auf den Matrat­zen­top­per ver­zich­ten. So hast Du immer ein hygie­ni­sches und gut gelüf­te­tes Bett.

Wenn Du es Dir ger­ne noch ein­fa­cher machen möch­test, kannst Du natür­lich auch noch einen ganz nor­ma­len Matrat­zen­scho­ner über Dei­nen Matrat­zen­top­per zie­hen. Die­sen kannst Du noch ein­fa­cher abneh­men und rei­ni­gen. So bleibt Dein Matrat­zen­top­per mög­lichst lan­ge nutzbar.

Feli­ci­tas Weil von der Ahe

Feli­ci­tas hat Wirt­schafts- und Poli­tik­wis­sen­schaf­ten stu­diert. Nach fünf Jah­ren in der Unter­neh­mens­be­ra­tung und in einem Start-up macht sie sich momen­tan selb­stän­dig im Bereich Well­being und Health­ca­re. Seit­dem Feli­ci­tas eine Krank­heit ver­schleppt hat, hat sie sich inten­siv mit dem The­ma Schla­fen aus­ein­an­der­ge­setzt. Unter ande­rem war dies der Grund die Unter­neh­mens­be­ra­tung zu ver­las­sen. Feli­ci­tas Visi­on ist es Schla­fen und Men­tal Gesund­heit in den Mit­tel­punkt unse­rer Gesell­schaft zu rücken und die Lebens­qua­li­tät jedes Ein­zel­nen zu steigen.

Scroll to Top