Marius Derkum

Marius studiert Kommunikationswissenschaften und Digitales Marketing. Während seiner Studienzeit hat er die drastischen Folgen eines unsteten Schlafzyklus am eigenen Körper gespürt. Um seine physische und psychische Leistung zu verbessern, hat er sich deshalb intensiv mit dem Thema Schlaf auseinandergesetzt. Sein Ziel ist es, durch informative und unterhaltsame Artikel die Bedeutung eines regelmäßigen Schlafrhythmus aufzuzeigen.

Ein schnarchendes Baby

Stän­dig sägen — War­um schnar­chen wir Menschen?

Du wachst genervt auf, weil Dein Part­ner im Schlaf einen gan­zen Wald absägt? Da bist Du nicht allein. Fast 60% aller Män­ner und 40% der Frau­en schnar­chen nachts. Was für den Part­ner zwar ner­vig ist, kann für den Betrof­fe­nen aber auch zu einem ernst­haf­ten gesund­heit­li­chen Pro­blem wer­den. Die Fra­ge ist: War­um und wie schnar­chen wir Menschen?

Die richtige Zeit für die perfekte Schlafdauer.

Was ist die per­fek­te Schlafdauer?

Schon gewusst? Voll­zeit Berufs­tä­ti­ge schla­fen in Deutsch­land im Schnitt 6,8 Stun­den pro Nacht. Für Erwach­se­ne in Eltern­zeit sind es sogar nur 6,5 Stun­den. Die Fra­ge ist: Reicht das aus? Wir prä­sen­tie­ren die neu­es­ten wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nis­se über die per­fek­te Schlafdauer.

Explosion als Folge von Schlafmangel

5 Kata­stro­phen als Fol­ge von Schlafmangel

Zu wenig Schlaf scha­det unse­rer Gesund­heit. Im klei­nen Maß­stab betrifft das nur das eige­ne Leben. In wich­ti­gen Situa­tio­nen kann Schlaf­man­gel dage­gen ver­hee­ren­de Kon­se­quen­zen haben. Wir stel­len fünf kata­stro­pha­le Unfäl­le vor, die als direk­te Fol­ge von Schlaf­man­gel hervorgehen.

Frau schläft vor ihrem Weinglas ein

Wel­che Wir­kung hat Alko­hol auf Dei­nen Schlaf?

Alko­hol macht müde. Der benom­me­ne, schläf­ri­ge Zustand, der sich nach ein paar Glä­sern Wein oder Bier ein­stellt ist Dir sicher bekannt. Du kannst die Augen kaum noch auf­hal­ten. Und Du bist sicher, wenn jetzt ein Bett in der Nähe stün­de, wür­dest Du sofort dar­in ein­schlum­mern. Aber was genau ist die Wir­kung von Alko­hol? Und was pas­siert mit Dei­nem Schlaf, wenn du alko­ho­li­siert bist?

Traumfänger im Wind

War­um träu­men wir?

Träu­me sind ein natür­li­cher Bestand­teil unse­res Schlafs. Jede Nacht durch­lau­fen wir meh­re­re Pha­sen, in denen wir träumen.

Die Fra­ge ist, gibt es dafür einen bestimm­ten Grund? Hat das Träu­men einen tie­fe­ren Sinn oder Zweck? Lan­ge Zeit haben Träu­me die Wis­sen­schaft vor ein Rät­sel gestellt. Aber durch moder­ne Mess­me­tho­den, wie MRT (Magnet­re­so­nanz­to­mo­gra­phie) und EEG (Elek­tro­en­ze­pha­logramm) konn­te das Geheim­nis des Träu­mens zu einem gro­ßen Teil gelüf­tet werden.

Schlafhypnose

Schlaf ver­bes­sern durch Hypnose?

Schlaf­hyp­no­se. Das mag für vie­le nach einer mythi­schen Prak­tik klin­gen. Doch tat­säch­lich han­delt es sich dabei um eine risi­ko­freie und effek­ti­ve Art, Dei­nen Schlaf zu verbessern.

Zahl­rei­che Stu­di­en bele­gen, Hyp­no­se kann dabei helfen:

1. Die Ein­schlaf­zeit zu ver­kür­zen und

2. Die Schlaf­qua­li­tät zu ver­bes­sern durch einen tie­fe­ren, erhol­sa­me­ren Schlaf

Doch was genau ist über­haupt Hyp­no­se? Und wie kann sie Dir beim Schla­fen helfen?

Viele verschiedene Medikamente

Medi­ka­men­te oder Schlaftherapie?

Du selbst lei­dest unter Schlaf­pro­ble­men oder kennst jeman­den, der eine Schlaf­stö­rung hat? Dann bist Du sicher schon mit der schnel­len Lösung Dei­ner Pro­ble­me ver­traut. Den Schlaf­ta­blet­ten. Doch auch eine Schlaf­the­ra­pie kann Dir dabei hel­fen, Dei­ne Schlaf­pro­ble­me zu über­win­den. Wir stel­len die Vor- und Nach­tei­le der bei­den Behand­lun­gen vor.

Schlaftabletten

Was ist die Wir­kung von Schlaftabletten?

Die Anzahl der täg­li­chen Nut­zer von Schlaf­ta­blet­ten hat sich in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren ver­dop­pelt. Heu­te ver­las­sen sich etwa eine Mil­lio­nen Deut­sche jeden Tag auf die Wir­kung von Tablet­ten, um ein­schla­fen zu können.

Doch wie genau wir­ken Schlaf­ta­blet­ten? Und bie­ten sie wirk­lich eine nach­hal­ti­ge Lösung für Schlaf­pro­ble­me? Mehr dazu in die­sem Artikel.

Scroll to Top