Bild von Nürnberg

Alle Schlaf­la­bo­re in Nürn­berg auf einen Blick

Pati­en­ten mit Schlaf­stö­run­gen erhal­ten in Nürn­berg umfas­sen­de und kom­pe­ten­te Unter­stüt­zung. Die­se Über­sicht zeigt Dir die Schlaf­la­bo­re in Nürn­berg. Denn das schlaf­me­di­zi­ni­sche Zen­trum Kli­ni­kum Nürn­berg ist auf die Behand­lung von Atem­schwie­rig­kei­ten im Schlaf spe­zia­li­siert. Fer­ner behan­delt das Schlaf­la­bor auch ande­re For­men von schwe­ren Schlaf­stö­run­gen. Wei­ter­hin ana­ly­siert die Pra­xis Dr. med. Ulrich Haas Schlaf­stö­run­gen und dia­gnos­ti­ziert Unter­su­chun­gen im Schlaf­la­bor mit Fokus auf das obstruk­ti­ve Schlaf­apnoe­syn­drom. Wenn Sie nicht rich­tig schla­fen, dann sind Sie am Tag nicht leis­tungs­fä­hig. Denn chro­ni­sche Pro­ble­me beim Schlaf machen den All­tag zur Tor­tur. Neben der Schlaf­pro­ble­ma­tik rund um die Atmung fin­den Sie hier auch bei wei­te­ren typi­schen Stö­run­gen Abhil­fe. Daher ver­bes­sert die The­ra­pie im Krank­haus die Lebens­qua­li­tät ent­schei­dend. So schafft die Schlaf­me­di­zin dau­er­haf­te Ver­bes­se­run­gen des Schlafs her­bei­zu­füh­ren. Im Klar­text redu­ziert gesun­der Schlaf das Risi­ko für schwer­wie­gen­de Krank­hei­ten. Durch die Arbeit der Schlaf­me­di­zin sind vie­le Schlaf­stö­run­gen heut­zu­ta­ge gut behandelbar.

Über­sicht der ange­bo­te­nen Behandlungen:

Schlaf­me­di­zi­ni­sches Zen­trum Kli­ni­kum Nürnberg

Das Kran­ken­haus ist auf die Behand­lun­gen von Atem­stö­run­gen im Schlaf fokus­siert. Im Klar­text gehö­ren hier­zu bei­spiels­wei­se pri­mär das Schnar­chen und das obstruk­ti­ve Schlaf­apnoe Syn­drom. Grund­le­gend behan­delt die­ses Schlaf­la­bor das vol­le Spek­trum an Stö­run­gen im Schlaf. Bevor die Behand­lung im Schlaf­la­bor statt­fin­det, fin­det die Ana­mne­se statt. Genau­er gesagt fin­det hier die Ana­ly­se des indi­vi­du­el­len Lei­den­drucks durch die Schlaf­stö­rung hier Beach­tung. Ehe es für die Pati­en­ten ins Schlaf­la­bor geht, fol­gen wei­te­re Behand­lungs­schrit­te. Bei ver­mu­te­ter Atem­pro­ble­ma­tik fin­det im Vor­feld eine Übung mit Atem­mas­ke als Teil der The­ra­pie statt. Infol­ge­des­sen sind für die The­ra­pie im Kran­ken­haus zwei Ter­mi­ne nötig.

Zwecks elek­tro­ni­scher Über­wa­chung fin­det auch in die­ser Pra­xis der Schlaf­la­bo­re Nürn­berg die Poly­s­om­no­gra­phie statt. Hier­bei han­delt es sich um ein gän­gi­ges Dia­gno­se­ver­fah­ren in der Schlaf­me­di­zin. Im Rah­men des­sen fin­det das Schlaf-EEG statt. So hat dies den Zweck, die Hirn­ak­ti­vi­tät im Schlaf zu mes­sen. Bedingt durch die Mes­sung fin­det eine Unter­su­chung von Hirn­strö­me, Augen­be­we­gun­gen und Mus­kel­span­nung statt. Nach der Dia­gno­se fol­gen wei­te­re Maß­nah­men aus der Schlaf­me­di­zin für die Pati­en­ten. Das Schlaf­la­bor im Kran­ken­haus ver­fügt über eine hoch­auf­lö­sen­de Infra­rot­ka­me­ra. Im Klar­text filmt die­se Bewe­gungs- und Ver­hal­tens­stö­run­gen. In der Schlaf­me­di­zin gel­ten das Rest­less Legs Syn­drom und das Schlaf­wan­deln als deren Erschei­nungs­bil­der. So erleich­tern die­se in Kom­bi­na­ti­on mit den Mess­wer­ten die Dia­gno­se bei der Schlaf­stö­rung. Bei einer umfas­sen­den schlaf­me­di­zi­ni­schen Unter­su­chung fin­det immer die ganz­heit­li­che Betrach­tung des Indi­vi­du­ums statt.

Die Mess­be­rei­che für die Dia­gno­se schlüs­seln sich fol­gen­der­ma­ßen auf:

  • Atem­be­we­gung
  • Atem­fluss
  • Her­z­ak­ti­on
  • Kör­per­la­ge
  • Schnarch­ge­räu­sche
  • Sauer­stoff­sät­ti­gung

Kon­takt

Prof. Dr. med. Joa­chim H. Ficker
Schlaf­me­di­zi­ni­sches Zen­trum Kli­ni­kum Nürn­berg
Medi­zi­ni­sche Kli­nik 3
Pneu­mo­lo­gie — All­er­go­lo­gie — Schlaf­me­di­zin
Pro­fes­sor Ernst Nathan Str. 1
90419 Nürn­berg

Tele­fon: (0911) 3 98–20 50
Fax: (0911) 3 98–34 98
E‑Mail: schlaflabor@klinikum-nuernberg.de

Schlaf­la­bo­re Nürn­berg: Dr med Ulrich Haas

Der Schwer­punkt der Pra­xis von Dr med Ulrich Haas liegt auf der Ursa­chen­klä­rung von Schlaf­stö­run­gen und Tages­mü­dig­keit. Bei stark aus­ge­präg­tem Schnar­chen wer­den Metho­den wie Kie­fer- und Gau­men­span­gen sowie Antischnarch-Appa­ra­te ein­ge­setzt. 
Zur Ermitt­lung des obstruk­ti­ven Schlaf­apnoe­syn­droms wird die Poly­gra­phie per häus­li­cher Kon­trol­le ein­ge­setzt. Die Aus­wer­tung von Schlaf­ge­räu­schen, Atem­be­we­gun­gen, Sauer­stoff­ge­halt im Blut und Schlaf­la­ge wer­den am fol­gen­den Tag in der Pra­xis aus­ge­wer­tet und gemein­sam bespro­chen. 
Mit­tels einer Mas­ken­the­ra­pie kön­nen meist deut­li­che Ver­bes­se­run­gen erzielt werden. 

Das Schlaf­la­bor der Pra­xis Dr med Ulrich Haas ver­fügt über drei Bet­ten direkt in der Pra­xis. Auf der Web­site fin­den sich Impres­sio­nen des Schlaf­la­bors. Das Schlaf­la­bor ist als ein­zi­ges der Schlaf­la­bo­re in Nürn­berg durch die deut­sche Gesell­schaft für Schlaf­for­schung und Schlaf­me­di­zin akkreditiert. 

Kon­takt

Dr. med. Ulrich Haas 
Inter­nis­ti­sche Fach­arzt­pra­xis
Von-der-Tann-Str. 153
(Kreu­zung Wal­len­stein­str.)
90439 Nürn­berg

Tele­fon: 0911 616794
Fax: (0911) 616795
E‑Mail: u‑haas@hotmail.de

Scroll to Top