Nachts wach werden

Ohr­stöp­sel beim Schla­fen?: Gegen nächt­li­chen Lärm

Dein Bett­part­ner schnarcht wie ein Ele­fant? Oder Dein Haus liegt direkt an der Haupt­stra­ße und nachts dringt stän­dig der Stra­ßen­lärm her­ein? Ohr­stöp­sel kön­nen hel­fen, Dei­nen Schlaf durch Ruhe erhol­sa­mer zu machen. Denn Lärm ist ein Stress­fak­tor, der sich auf Dei­nen Schlaf und damit auch auf dei­ne Gesund­heit aus­wir­ken kann. Aber wie kön­nen Ohr­stöp­sel beim Schla­fen hel­fen? Laut Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) ist jeder fünf­ter Euro­pä­er von nächt­li­chem Lärm beein­träch­tigt. Liegt der nächt­li­che Geräusch­pe­gel am Schnar­chen Dei­nes Part­ners, soll­tet ihr auch über Anti-Schnarch­pro­duk­te nach­den­ken, um den Schlaf für euch bei­de erhol­sa­mer zu machen. 

Wann sind Ohr­stöp­sel zum Schla­fen geeignet?

Per­so­nen, die im Schicht­dienst arbei­ten und tags­über schla­fen müs­sen sind nicht nur dem Tages­licht aus­ge­setzt son­dern auch dem täg­li­chen Lärm von der Fami­lie und der Umge­bung. Hier hel­fen Schlaf­mas­ken sowie Ohr­stöp­sel, um bes­ser zur Ruhe zu kom­men. Auch für Fahr­ten mit Bus und Bahn oder Flug­zeug mit Zeit­ver­schie­bung sind Ohr­stöp­sel sehr prak­tisch und kön­nen genutzt wer­den, um den Schlaf zu erleich­tern. Aber auch ein­fach für Per­so­nen, die einen leich­ten Schlaf haben und sich von vie­len Geräu­schen gestört vie­len, sind Ohr­stöp­sel oft ein Ret­tungs­an­ker. Trotz­dem kön­nen sie teil­wei­se nicht alles aus­blen­den, son­dern nur den Schall dämp­fen, der direkt über die Luft in den Gehör­gang geht. Vie­le kön­nen den Gehör­gang nicht zu 100% abde­cken und las­sen so Geräu­sche durch. Einen Ver­gleich ver­schie­de­ner Ohr­stöp­sel fin­dest Du eben­falls auf unse­rer Website!

War­um hin­dert Dich Lärm am Einschlafen?

Vie­le Men­schen, die an einer Haupt­stra­ße oder in der Nähe einer Kir­che woh­nen stö­ren sich nicht mehr an dem nächt­li­chen Lärm. „Man gewöhnt sich dran“. Unse­re Ohren schla­fen jedoch nie und hören immer mit. Geräu­sche beim Schla­fen bein­träch­ti­gen Dei­nen Schlaf, auch wenn Du es viel­leicht gar nicht merkst. Lärm wirkt sich auf Dei­ne Ner­ven aus uns der Kör­per signa­li­siert eine Gefahr. Dadurch steigt das Stress­hor­mon Cor­ti­sol im Kör­per an sowie Adre­na­lin und Nor­ad­re­na­lin. Dadurch fällt das Ein­schla­fen bei Lärm oft schwe­rer. Auch Blut­druck und Herz­fre­quenz stei­gen und machen Dei­nen Schlaf unruhiger.

So blen­dest du Geräu­sche nachts trotz­dem aus

Der Mensch ist ein Gewohn­heits­tier und blen­det man­che Geräu­sche nachts ein­fach aus. Anders wer­den man­che Geräu­sche dage­gen gezielt wahr­ge­nom­men. So hören Eltern sofort, wenn ihr Baby auf­wacht, aber die Kirch­turm­glo­cke neben­an lässt Dich unge­stört wei­ter­schla­fen. Eine Stu­die des Max-Planck Insti­tuts hat gezeigt, dass bei Geräu­schen die leicht von der gewohn­ten Geräusch­ku­lis­se abwei­chen, ein Schutz­me­cha­nis­mus ver­hin­dert, dass Du auf­wachst. Die nor­ma­le Reak­ti­on der Hör­rin­de bleibt aus. Bei unge­wohn­ten und lau­ten Geräu­schen, wie bei­spiels­wei­se das Wecker­klin­geln oder der Schrei eines Babys, wachst Du aber trotz­dem auf.

Wel­che Fol­gen kann der Lärm haben?

Fol­gen von dau­er­haf­tem nächt­li­chem Lär­mein­fluss kön­nen Schlaf­stö­run­gen sein, die dei­ne Lebens­qua­li­tät erheb­lich sen­ken. Tags­über fühlst Du Dich müde, dei­ne Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit und Leis­tungs­fä­hig­keit nimmt ab. Außer­dem kann es sein, dass du leich­ter gereizt bist und die Risi­ken an Herz-Kreis­lauf-Erkran­kun­gen sowie Bur­nout und Blut­druck-Erkran­kun­gen zu erkran­ken, steigen.

Ohr­stöp­sel beim Schla­fen: Vor- und Nachteile

Das Schla­fen mit Ohr­stöp­seln hat eini­ge Vor‑, aber auch Nach­tei­le. Auf jeden Fall hel­fen sie, die Geräu­sche rings­um aus­zu­blen­den und ent­spann­ter zu schla­fen und erhol­sa­mer auf­zu­wa­chen. Aller­dings soll­test Du unbe­dingt auf Hygie­ne ach­ten und die Ohr­stöp­sel nach jeder Benut­zung rei­ni­gen oder aus­tau­schen. Außer­dem kann es sein, dass Du dich mit der Zeit an die Ohr­stöp­sel gewöhnst. Zu Beginn erschei­nen sie Dir viel­leicht läs­tig und spä­ter kannst Du bei Freun­den oder mit Dei­nem Part­ner im Bett nicht mehr ohne sie schla­fen. Beim rich­ti­gen Umgang sind Ohr­stöp­sel zum Schla­fen bei nächt­li­chem Lärm aber unbe­dingt zu empfehlen!

Was kannst Du gegen nächt­li­che Geräu­sche tun?

  • Das Schlaf­zim­mer soll­te nicht an der Stra­ßen­sei­te des Hau­ses liegen
  • Mit Ohr­stöp­seln schlafen
  • Lärm­min­dern­de Vor­hän­ge nutzen
  • Bei Par­tys und ähn­li­chem kurz­fris­ti­gem Lärm: ver­su­che Dich nicht zu ärgern, das stresst Dich nur noch mehr und macht Schlaf unmöglich
  • Wei­ßes Rau­schen (gleich­mä­ßi­ges Rau­schen von meh­re­ren Ton­fre­quen­zen) kann hel­fen die Umge­bungs­ge­räu­sche auszublenden
Katharina Hahn

Katha­ri­na Hahn

Katha­ri­na stu­diert Poli­tik­wis­sen­schaf­ten in Fried­richs­ha­fen. Wäh­rend dem Stu­di­um hat sie mit zwei Neben­jobs gemerkt, wie sich zu wenig Schlaf auf Geist und Kör­per aus­wir­ken kann. Aus fami­liä­ren Grün­den hat sie das The­ma Schlaf schon früh als wich­tig erkannt und sich inten­siv mit dem The­ma aus­ein­an­der­ge­setzt. Ihr ist es wich­tig die­ses Wis­sen wei­ter­zu­ge­ben, um zu einem gesün­de­ren Schlaf beizutragen.

Scroll to Top