Schlaftherapie

Du lei­dest an einer aku­ten Schlaf­stö­rung, wel­che Dir die Näch­te raubt? Dann kann Dir eine Schlaf­the­ra­pie dabei hel­fen, Dei­nen Schlaf wie­der in den Griff zu bekommen.

Anders als Medi­ka­men­te und Schlaf­ta­blet­ten bie­tet die Schlaf­the­ra­pie kei­ne direk­te Lösung für Dein Schlaf­pro­blem an. Der Vor­teil ist aber, dass Du mit ihr eine Schlaf­stö­rung nach­hal­tig in den Griff bekommst. Und das ohne irgend­wel­che nega­ti­ven Neben­wir­kun­gen, die Dich im Nach­hin­ein belasten.

Wir stel­len zwei ver­schie­de­ne Arten der The­ra­pie vor:

Die Kogni­ti­ve Ver­hal­tens­the­ra­pie beinhal­tet die Grund­re­geln der Schlaf­hy­gie­ne. Schla­fe in einem dunk­len, küh­len Schlaf­zim­mer, beach­te regel­mä­ßi­ge Schla­fens­zei­ten und ver­zich­te auf Kof­fe­in und Alko­hol. Allein die­se Punk­te ver­bes­sern Dei­nen Schlaf ver­mut­lich schon maß­geb­lich. Wei­te­re Aspek­te fin­dest Du in unse­rem Arti­kel über die kogni­ti­ve Verhaltenstherapie. 

Ziel der Schlaf­re­strik­ti­ons­the­ra­pie ist es, Schlaf­druck auf­zu­bau­en. Ver­kür­ze Dei­ne Schla­fens­zei­ten um leich­ter ein­schla­fen zu können.

Schlaf und Stress — Wor­in besteht der Zusammenhang?

Lese­dau­er 3 Minu­ten Um den Ein­fluss von Stress und ande­ren Fak­to­ren auf den Schlaf fest­stel­len zu kön­nen, muss das übli­che Schlaf­ver­hal­ten einer Per­son unter nor­ma­len Bedin­gun­gen bekannt sein, denn zwi­schen ver­schie­de­nen Per­so­nen bestehen gros­se indi­vi­du­el­le Unter­schie­de in der Schlaf­dau­er. Ver­schie­de­ne Per­so­nen reagie­ren zudem auf Belas­tungs­si­tua­tio­nen mit unter­schied­li­chen Sym­pto­men und Ver­än­de­run­gen des Schla­fes. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum The­ma Schlaf und Stress erfährst Du in die­sem Artikel.

Gestresste Frau

Wie Du durch eine kogni­ti­ve Ver­hal­tens­the­ra­pie Schlaf­stö­run­gen los wirst

Lese­dau­er 3 Minu­ten Per­so­nen mit einer Ein- und Durch­schlaf­stö­rung lei­den oft an nächt­li­chem Grü­beln. Bei die­ser Art der Schlaf­stö­run­gen emp­fiehlt sich eine kogni­ti­ve Ver­hal­tens­the­ra­pie. Sie kom­bi­niert zwei The­ra­pie­an­sät­ze: die kogni­ti­ve The­ra­pie und die Ver­hal­tens­the­ra­pie. Wel­che Behand­lungs­me­tho­den ein­ge­setzt wer­den, hängt davon ab, um wel­ches Pro­blem, wel­che Erkran­kung oder Stö­rung es sich handelt...Wie die kogni­ti­ve Ver­hal­tens­the­ra­pie aus­sieht, erfährst Du in die­sem Artikel.

Mann bei der kognitiven Verhaltenstherapie

Die Schlaf­re­strik­ti­ons­the­ra­pie bekämpft Dei­ne Schlafstörungen

Lese­dau­er 3 Minu­ten Du hast eine Schlaf­stö­rung, die Dich schon seit lan­gem um vie­le Freu­den in Dei­nem Leben bringt? Vie­le Tipps und The­ra­pie­mög­lich­kei­ten konn­ten Dir nicht hel­fen? Die Schlaf­re­strik­ti­ons­the­ra­pie ist ein The­ra­pie­mo­dell, dass für vie­le Arten von Schlaf­stö­run­gen sehr viel­ver­spre­chend ist. Doch ist, wenn Du mehr und bes­ser schla­fen willst, der Schlaf­ent­zug das rich­ti­ge Mit­tel? Das erfährst Du in die­sem Artikel.

Schlafend im Bett

Schlaf ver­bes­sern durch Hypnose?

Lese­dau­er 4 Minu­ten Schlaf­hyp­no­se. Das mag für vie­le nach einer mythi­schen Prak­tik klin­gen. Doch tat­säch­lich han­delt es sich dabei um eine risi­ko­freie und effek­ti­ve Art, Dei­nen Schlaf zu verbessern.

Zahl­rei­che Stu­di­en bele­gen, Hyp­no­se kann dabei helfen:

1. Die Ein­schlaf­zeit zu ver­kür­zen und

2. Die Schlaf­qua­li­tät zu ver­bes­sern durch einen tie­fe­ren, erhol­sa­me­ren Schlaf

Doch was genau ist über­haupt Hyp­no­se? Und wie kann sie Dir beim Schla­fen helfen?

Schlafhypnose

Dar­um för­dert das Schla­fen mit Schlaf­mas­ke Dei­nen Schlaf

Lese­dau­er 2 Minu­ten In vie­len Rat­ge­bern und auch in vie­len Deinschlaf.com-Artikeln liest Du sehr häu­fig, dass abso­lu­te Dun­kel­heit dei­nen Schlaf ver­bes­sert. Doch manch­mal las­sen die Umstän­de dies nicht hun­dert­pro­zen­tig zu. Hier kom­men Schlaf­mas­ken ins Spiel. Das Schla­fen mit Schlaf­mas­ke ist bereits für vie­le Men­schen ein essen­ti­el­les Hilfs­mit­tel. Ob auf Rei­sen oder Unter­wegs, Schlaf­mas­ken ermög­li­chen es Dir in kom­plet­ter Dun­kel­heit schla­fen zu können.

Schlafen mit Schlafmaske

Medi­ka­men­te oder Schlaftherapie?

Lese­dau­er 3 Minu­ten Du selbst lei­dest unter Schlaf­pro­ble­men oder kennst jeman­den, der eine Schlaf­stö­rung hat? Dann bist Du sicher schon mit der schnel­len Lösung Dei­ner Pro­ble­me ver­traut. Den Schlaf­ta­blet­ten. Doch auch eine Schlaf­the­ra­pie kann Dir dabei hel­fen, Dei­ne Schlaf­pro­ble­me zu über­win­den. Wir stel­len die Vor- und Nach­tei­le der bei­den Behand­lun­gen vor.

Viele verschiedene Medikamente

Alles was Du über Nar­ko­lep­sie wis­sen solltest

Lese­dau­er 4 Minu­ten Nar­ko­lep­sie, die Schlaf­krank­heit, macht ihrem Namen alle Ehre: Betrof­fe­ne ver­spü­ren tags­über eine unwi­der­steh­li­che Müdig­keit. Sie kön­nen oft selbst mit größ­ter Anstren­gung nicht ver­hin­dern, gera­de bei mono­to­nen Tätig­kei­ten ein­fach ein­zu­schla­fen. Die Erkran­kung ist über­aus sel­ten. In ganz Deutsch­land gibt es nur etwa 4.000 sicher dia­gnos­ti­zier­te Fälle. 

Durch Narkolepsie plötzlich eingeschlafen
Scroll to Top