Wel­chen Effekt haben Kräuterkissen?

Der Duft von Laven­del, Sal­bei oder auch Thy­mi­an — die Kräu­ter strö­men einen beru­hi­gen­den Duft aus. Kräu­ter­kis­sen kön­nen beim Ein­schla­fen hel­fen dei­ne Ner­ven zu beru­hi­gen, Dir Ängs­te zu neh­men und dich schnel­ler in den Schlaf glei­ten zu las­sen. Auch asth­ma­ti­schen Beschwer­den kann ent­ge­gen­ge­wirkt wer­den. Dei­ne Sin­ne wer­den durch den Duft ver­wöhnt. Hier erklä­ren wir Dir, wel­che Wir­kung Kräu­ter­kis­sen haben, wel­che Unter­schie­de es gibt und stel­len Dir unse­re Top-Kräu­ter­kis­sen vor. 

Das Wich­tigs­te in Kürze

  • Kräu­ter­kis­sen wir­ken beru­hi­gend, schmerz­lin­dernd und schlaffördernd
  • Die äthe­ri­schen Öle in den Kräu­tern ent­fal­ten die beru­hi­gen­de Wirkung
  • Auch Kin­der kön­nen mit­hil­fe eines Kis­sens oft schnel­ler einschlafen
  • Vor­sicht ist bei All­er­gien geboten!
  • Kräu­ter­kis­sen kannst Du sehr ein­fach sel­ber machen oder güns­tig kaufen

Wie wirkt ein Kräuterkissen? 

Kräu­ter gel­ten schon lan­ge als Heil­mit­tel und Medi­zin. Kräu­ter­kis­sen kön­nen sowohl beru­hi­gend, schmerz­lin­dernd als auch ent­span­nend wirken. 

In den Kräu­tern sind äthe­ri­sche Öle ent­hal­ten, die sich frei­set­zen kön­nen und so ihre beru­hi­gen­de Wir­kung ent­fal­ten. Wei­ter­hin kann der Kräu­ter­duft die Aus­schüt­tung von Glücks­hor­mo­nen und Endor­phi­nen anre­gen und so auf Kör­per und See­le wir­ken. Durch die Auf­la­ge des Kop­fes auf das Kis­sen wer­den immer wie­der erneut aro­ma­ti­sche Öle frei­ge­setzt. Anstatt zu Schlaf­kap­seln zu grei­fen oder ande­re Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel für bes­se­ren Schlaf ein­zu­neh­men kannst Du zunächst ver­su­chen mit einem Kräu­ter­kis­sen beru­hig­ter und ent­spann­ter einzuschlafen.

Sehr gut eig­nen sich für Kräu­ter­kis­sen bei­spiels­wei­se Pfef­fer­min­ze, Dill, Ros­ma­rin, Zir­be, Kamil­le, Schlüs­sel­blu­men, Thy­mi­an, Laven­del, Ore­ga­no, Sal­bei, Majo­ran und Melisse. 

Anwen­dung

Das Kräu­ter­kis­sen soll­test Du zunächst etwas aus­schüt­teln oder kne­ten. Dann kannst Du es auf eine gewünsch­te Kör­per­stel­le legen oder dei­nen Kopf dar­auf able­gen. Durch die Kör­per­wär­me nimmt das Kis­sen eine ange­neh­me Tem­pe­ra­tur an und har­mo­ni­siert den Kör­per. Ist dir kalt, kannst Du das Kis­sen zwi­schen zwei Wärm­fla­schen erwär­men und dann benut­zen oder zusätz­lich mit einer Wärm­fla­sche zusam­men ver­wen­den und das Kis­sen auf die Wärm­fla­sche legen. 

Bei Atem­be­schwer­den kannst Du das Kis­sen auf Dei­ne Brust legen. So strömt der Duft der Kräu­ter direkt in Dei­ne Nase und wirkt lin­dernd und aus­glei­chend. Dies kann auch bei Erkäl­tun­gen hel­fen, die Nase zu befrei­en und Schleim zu lösen. 

Auch für Kin­der, die sich nach einem auf­re­gen­den Tag schwer tun alle Ein­drü­cke zu ver­ar­bei­ten und ein­zu­schla­fen kann ein Kräu­ter­kis­sen hel­fen. Auf­pas­sen soll­test Du dabei aller­dings, dass die Näh­te gut ver­schlos­sen sind und kei­ne Ver­schluck­ge­fahr ent­steht. Das Kräu­ter­kis­sen im Bett des Kin­des kann durch die äthe­ri­schen Öle hel­fen, dass Dein Kind erhol­sa­mer in den Schlaf findet.

Auf­pas­sen soll­test Du aller­dings bei All­er­gien! Ver­schie­de­ne Kräu­ter im Kis­sen kön­nen all­er­gi­sche Reak­tio­nen hervorrufen! 

Außer­dem kannst Du Kräu­ter­kis­sen auch ein­fach als Duft­kis­sen ein­set­zen und sie im Auto oder bei­spiels­wei­se im Klei­der­schrank lagern, um ihren ange­neh­men Duft zu verbreiten. 

Kräu­ter­kis­sen ein­fach sel­ber machen

Ein­fa­che Kräu­ter­kis­sen kann man unkom­pli­ziert sel­ber machen. Dazu brauchst Du nur ein Stück­chen Stoff (je nach­dem wie groß dein Kis­sen sein soll), am bes­ten aus Lei­nen oder Baum­wol­le und Kräu­ter Dei­ner Wahl.

  1. Samm­le Kräu­ter im Gar­ten oder auf Wie­sen und in Wäldern
  2. Trock­ne die Kräu­ter und zer­klei­ne­re sie, ent­fer­ne dabei pik­sen­de Stile 
  3. Fal­te das Stück­chen Stoff zusam­men und nähe es an zwei der drei ver­blei­ben­den Enden zu.
  4. Fül­le nun die Kräu­ter durch die ver­blei­ben­de offe­ne Sei­te in das Kissen.
  5. Nähe auch die letz­te Sei­te noch zu.
  6. Schon ist Dein Kräu­ter­kis­sen fertig!

Fol­gen­de Kräu­ter haben eine beru­hi­gen­de Wirkung: 

Min­ze: erfri­schend und bele­bend
Laven­del: beru­hi­gend und ent­span­nend
Zir­be: beru­hi­gend und erho­lungs­för­dernd, senkt die Herz­fre­quenz
Rosen­blü­ten: süß­lich und wohl­tu­end
Kamil­le: ent­span­nend und schmerz­lin­dernd
Hop­fen und Sal­bei: schlaf­för­dernd, ent­span­nend
Zitro­nen­gras: gut bei Erkältung 

Kräu­ter­kis­sen kaufen

Hast Du kei­ne Lust oder Zeit das Kis­sen selbst zu nähen oder möch­test ein beson­ders schö­nes Motiv kannst Du es auch für wenig Geld kaufen. 

Unser Test­sie­ger

Das Vita­s­im­plex Kräu­ter­kis­sen über­zeigt durch sei­nen star­ken, wun­der­schö­nen Geruch und das schö­ne Design. Hoch­wer­ti­ge Kräu­ter ver­strö­men einen beru­hi­gen­den, sinn­haf­ten Geruch. Außer­dem kann das Kis­sen pro­blem­los auf die Hei­zung zum Erwär­men gelegt wer­den, da kei­ne Füll­stof­fe ent­hal­ten sind.

Vita­s­im­plex Kräuterkissen 
  • 8 VERSCHIEDENE HEILLRÄUTER: 8 Hoch­wer­ti­ge Heil­kräu­ter wie Hop­fen, Melis­se, Fen­chel, Rosen­blüt­ten­blät­ter und Laven­del ent­hal­ten, die einen sehr ange­neh­men Duft verbreiten.
  • KEIN ZUSATZ VON KÜNSTLICHEN DUFSTOFFEN
  • ANGENEHME GRÖ­ßE: Das Kis­sen hat mit ca. 24x20cm eine ange­neh­me Grö­ße zum Schla­fen oder ein­fach nur entspannen.
  • BEZU MIT VERSCHIEDENEN MOTIVEN: Der aus 100% Baum­wol­le her­ge­stell­ter Bezug ist abnehm­bar und bei 30° waschbar. 

Unser Preis-Tipp

Das Etta­ler Klos­ter-Heu­blu­men­kis­sen ver­setzt Dich auf eine Berg­wie­se mit fri­schem Heu und zau­bert schnell ein ver­träum­tes Lächeln ins Gesicht. Der Heu­duft wird durch fri­schen Kräu­ter­duft ergänzt und macht das Kis­sen dadurch zu unse­rem Preis-Tipp. 

Ori­gi­nal Etta­ler Kloster-Heublumenkissen 
  • HEUBLUMEN-WIRKUNG: Die Heu­blu­men im Kis­sen wir­ken schmerz­lö­send, schlaf­för­dernd, beru­hi­gend und entkrampfend. 
  • ANGENEHME GRÖ­ßE: Mit einer Grö­ße von 26x32cm eig­net sich das Kis­sen gut zum Schla­fen und Entspannen. 
  • EINES DER ÄLTESTEN ALLHEIMITTEL. 

Wei­te­re pflanzliche Mit­tel zum Ein­schla­fen ent­deckst Du auf unse­rer Website!

Katha­ri­na Hahn

Katha­ri­na stu­diert Poli­tik­wis­sen­schaf­ten in Fried­richs­ha­fen. Wäh­rend des Stu­di­ums hat sie mit zwei Neben­jobs gemerkt, wie sich zu wenig Schlaf auf Geist und Kör­per aus­wir­ken kann. Aus fami­liä­ren Grün­den hat sie das The­ma Schlaf schon früh als wich­tig erkannt und sich inten­siv mit dem The­ma aus­ein­an­der­ge­setzt. Ihr ist es wich­tig die­ses Wis­sen wei­ter­zu­ge­ben, um zu einem gesün­de­ren Schlaf beizutragen.

Scroll to Top