Schlaftipps

Schlaf­tipps kön­nen gera­de bei leich­ten bis mäßi­gen Schlaf­stö­run­gen sehr hilf­reich sein. In unse­ren Schlaf­tipps erfährst du wie man mit ein­fa­chen Haus­mit­teln wie­der zu einem bes­se­ren Schlaf fin­det. Dabei spielt die Schlaf­hy­gie­ne eine beson­de­re Rolle.

Soll­te in unse­ren Rat­ge­bern etwas feh­len oder eine Ergän­zung not­wen­dig sein, so freu­en wir uns auf dei­ne Mail unter info@deinschlaf.com.

Schla­fen und Gaming: Die bes­ten Schlaf­tipps für Gamer

Lese­dau­er 2 Minu­ten 50% der deut­schen Bevöl­ke­rung spie­len zumin­dest ab und zu Com­pu­ter­spie­le. Dabei ver­geht die Zeit oft schnel­ler als gedacht und Du kommst doch erst spät ins Bett. Wäh­rend dem Zocken spürst Du kei­ne Müdig­keit und fie­berst Dei­nem Level­auf­stieg oder dem Besie­gen Dei­nes Geg­ners ent­ge­gen. Auch beim Ein­schla­fen lässt dich das Spiel nicht los und dei­ne Gedan­ken fah­ren Karus­sell. Dies lässt dich nur schwer ein­schla­fen und nach einer kur­zen Nacht beginnt schon der neue Tag. Dabei ist Schlaf essen­ti­ell um am nächs­ten Mor­gen aus­ge­ruht in den Tag star­ten zu können!

Schlaftipps für Gamer

War­um hilft Schlaf bei Krankheit?

Lese­dau­er 2 Minu­ten Lie­gen wir mit grip­pa­lem Infekt oder einer Erkäl­tung im Bett brau­chen wir meist beson­ders viel Schlaf. Schlaf bei Krank­heit ist beson­ders wich­tig für die Erho­lung und oft die bes­te Medi­zin. Der Schlaf hilft Dei­nem Kör­per dabei mit­hil­fe der Immun­zel­len die Krank­heits­er­re­ger zu bekämp­fen. Gleich­zei­tig kann aus­rei­chend Schlaf Erkran­kun­gen vor­beu­gen. Im Schlaf rege­ne­riert sich Dein Kör­per. Wäre Schlaf eine Medi­zin wür­de man sie dau­er­haft ver­schrie­ben bekommen!

Warum hilft Schlaf bei Krankheit?

Traum­deu­tung: Zäh­ne fal­len aus

Lese­dau­er 3 Minu­ten Du schreckst plötz­lich schweiß­ge­ba­det aus dem Schlaf hoch und fasst dir erschro­cken ins Gesicht. Lang­sam fährst Du mit Dei­ner Zun­ge jeden ein­zel­nen Zahn nach und zählst dabei ... 28 — alle noch da, dei­ne Weis­heits­zäh­ne wur­den dir schon vor län­ge­rer Zeit ent­fernt. Erleich­tert sinkst Du zurück in Dein Kis­sen und schließt wie­der die Augen. Alles nur ein Traum. Du ver­suchst dich zu beru­hi­gen und wie­der ein­zu­schla­fen. Das ist aller­dings gar nicht so ein­fach. Lang­sam glei­test Du wie­der in den Schlaf. Am nächs­ten Mor­gen kannst Du dich noch immer an den schreck­li­chen Traum erin­nern: dei­ne Zäh­ne fal­len aus, einer nach dem ande­ren. Du checkst noch­mal im Spie­gel nach aber sie sind alle noch da — zum Glück! Doch was hat es mit die­sem selt­sa­men Traum auf sich? War­um fal­len Dei­ne Zäh­ne aus?

Traumdeutung: Zähne fallen aus

Auf dem Rücken schla­fen lernen

Lese­dau­er 2 Minu­ten Du wachst mor­gens ver­spannt und mit Schmer­zen auf? Die rich­ti­ge Schlaf­po­si­ti­on kann ent­schei­dend für einen ange­neh­men und erhol­sa­men Schlaf sein. Dabei vari­iert die Schlaf­po­si­ti­on in der Nacht meist. Ide­al ist eine Schlaf­po­si­ti­on, in der Wir­bel­säu­le und Kopf eine Linie bil­den. Die Rücken­la­ge wird dabei oft als die opti­mals­te Schlaf­po­si­ti­on ange­se­hen. Die Wir­bel­säu­le wird hier­bei beson­ders gut ent­las­tet und die Lun­ge kann sich opti­mal ent­fal­ten. Da jedoch nur etwa 17% der Men­schen von sich aus auf dem Rücken schla­fen bie­tet es sich an auf dem Rücken schla­fen zu lernen.

Auf dem Rücken schlafen lernen

Mit Hund im Bett bes­ser schlafen?

Lese­dau­er 3 Minu­ten Durch­nässt kommst Du aus dem Regen ins Haus. Bei die­sem Wet­ter trifft man auch nur ande­re Hun­de­be­sit­zer drau­ßen. Und auch schon drängt sich eine nas­se Schnau­ze neben dich. Trotz Abtrock­nen mit dem Hand­tuch brei­tet sich der Geruch nach nas­sem Hund im Flur aus. Doch wo ist die Fell­na­se eigent­lich? Plötz­lich hörst Du von oben ein Geräusch. Aber die Tür zum Schlaf­zim­mer ist doch zu… oder nicht? Und tat­säch­lich macht es sich dein Hund nass wie er ist schon in Dei­nem Bett bequem. Aber eigent­lich bist du ja selbst schuld schließ­lich erlaubst Du dei­nem Hund in der Nacht ja auch in Dei­nem Bett zu schla­fen. Aber mit Hund schläft es sich eben ein­fach bes­ser. Doch war­um eigentlich?

Mit Hund im Bett besser schlafen?
Scroll to Top